Wie soll es weitergehen im Amateurfußball ?

Wie soll es weitergehen im Amateurfußball ?

Der Vorstand 23.04.2020

Aktuelle Mitteilungen

29.04.2020

Der NFV hat folgenden Fahrplan zur Entscheidungsfindung festgelegt:

 Fahrplan NFV

26.04.2020

Die Mehrzahl der Vereine im NFV hat sich gegen eine Aussetzung der Saison und Fortsetzung ab September 2020 und somit gegen den Vorschlag des Verbandes ausgesprochen. Allerdings haben nur ca. 1600 von 2600 Vereinen ihre Meinung geäußert. Der Verband hat am Freitag einen Fahrplan beschlossen; danach soll es nach interner Meinungsbildung über die diversen Vorschläge zwischen dem 08. und 13. Mai erneut einen Dialog mit den Vereinen geben und am 14.05.2020 eine Entscheidung getroffen werden.

24.04.2020

Wie wir aus der Presse erfahren haben, scheint sich die Mehrheit der Vereine im Fußballkreis Hildesheim gegen den Vorschlag des NFV ausgesprochen zu haben, wobei ein Abbruch mit Wertung zum jetzigen Tabellenstand bevorzugt wird. Offensichtlich scheint die Ablehnung des NFV-Vorschlags wohl auch in der der Mehrzahl der übrigen Kreisverbände der Fall zu sein.

23.04.2020

Liebe Mitglieder und Freunde des FSV,

wie ihr, übrigens auch wir zuerst, aus Presse und Social Media erfahren habt, haben das Präsidium und der Vorstand des NFV, wie auch alle anderen Landesverbände, vorgeschlagen, die Saison 2019/2020 weiterhin auszusetzen und, soweit es die Umstände zu lassen, zwischen dem 15. August und dem 1. September fortzusetzen, um sie bis zum Sommer 2021 abzuschließen. Die Saison 2020/2021 fällt dann aus. Begründet wird der Vorschlag mit dem im Vordergrund stehenden sportlich fairen Wettbewerb, im Wesentlichen aber mit juristischen Gründen für den Fall eines Abbruchs. Der Vorschlag sei alternativlos, die Vereine werden um Zustimmung gebeten, um so ein Meinungsbild für eine kurzfristige finale Entscheidung zu erhalten.

Wir haben dem Vorschlag nicht zugestimmt.

Sicherlich ist es schöner und fairer, Meister, Aufsteiger und Absteiger sportlich zu ermitteln. Aber niemand kann derzeit realistisch abschätzen, ob es im September oder überhaupt in diesem Jahr nochmal losgeht. Im worst case, den sicherlich niemand erträumt, kann die Saison 2019/2020 auch nicht bis zum Sommer 2021 beendet werden und wir stehen dann da, wo wir jetzt stehen. Der Vorschlag ist auch nicht alternativlos, ein Abbruch mit Ermittlung von Aufsteigern über eine Quotientenregelung ohne Absteiger wäre möglich und sinnvoll, andere Sportverbände haben uns das vorgemacht. Juristisch gäbe es sicherlich auch hier einiges zu klären, aber Klagen wären wohl auch bei Umsetzung des Verbandsvorschlags unabweisbar.

Vorschläge, wie es in der Jugend dann insbesondere mit dem Jahrgangspielbetrieb weitergehen soll, wurden gar nicht gemacht. Was ist denn aber mit dem Jugendlichen, der seine letzte A-Jugendsaison spielen darf ab Sommer? Klar könnte der Herren spielen, aber darf der dann auch seine A-Jugendsaison zuende spielen?

Ein Abbruch der Saison, so hart das auch sportlich ist und ein Start in die neue Saison, wann immer das auch möglich ist, wäre unserer Auffassung nach möglich und einzige sinnvolle Entscheidung, mit allen Schwierigkeiten, die sich daraus ergeben können, selbst wenn in diesem Jahr kein Fußball mehr gespielt werden kann.

Und last but not least, da sind wir ganz ehrlich, spielen auch wirtschaftliche Gründe eine nicht unwesentliche Rolle. Abbruch dieser Saison und Start in die neue Saison sind, bei allen Unabwägbarkeiten, nicht nur sportlich sondern eben auch wirtschaftlich besser und sicherer planbar.

Wie wir heute leider wieder zuerst aus der Presse erfahren haben, haben sich die Vereine in unserem Fussballkreis offensichtlich mehrheitlich gegen den Verbandsvorschlag ausgesprochen. Die Bayern haben sich übrigens mehrheitlich hinter den Verbandsvorschlag gestellt, wie sich der NFV insgesamt entscheidet, werden wir wohl in Kürze wissen.

Wir halten euch auf dem Laufenden, bleibt gesund.

Der Vorstand

 

 

 

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.